Wurfankündigung Frühjahr 2018

Von unserer Nachzuchthündin Amali vom Weinberg

und dem gefleckten Rüden Elmo van de Ouweseun erwarten wir Anfang Mai 2018 unseren C-Wurf.

 

Elmo ist der Sohn von Isanto vom Schoß Seehof. Isanto war der Vater unseres B-Wurfes. Elmo soll seine guten Gene auch an unseren C-Wurf weitergeben.

 

Haben Sie Interesse an einem Welpen aus unserer Zucht, treten Sie bitte frühzeitig in Kontakt mit uns, gerne werden wir Sie auf unserer Interessentenliste vormerken.

 

 

 

Ich bin eingetragene Züchterin in VDH/DDC 1888 e.V. Die Elterntiere sind auf HD und Herz untersucht und erfreuen sich bester Gesundheit. Ebenfalls besitzen sie eine Zuchtzulassung. Die Welpen werden bei uns im Haus geboren und sorgfältig aufgezogen. Hier bekommen sie alle Alltagsgeräusche mit. Nach etwa 3-4 Wochen lernen die Welpen das großzügige Hundehaus kennen und somit das restliche Hunderudel. Durch den direkten Zugang in den Außenbereich können die Welpen entscheiden wo sie sich aufhalten möchten und erlernen so den Weg zur Stubenreinheit. Dort finden sich viele Welpengerechte Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten für eine optimale Entwicklung. Selbstverständlich werden die Welpen mehrfach Entwurmt, gechippt und geimpft abgegeben und bekommen eine Ahnentafel, einen EU Impfausweis und einen DNA Elternschaftsnachweis. Nachdem unser Wurf, nach Vollendung der 8. Lebenswoche, durch den Zuchtwart abgenommen wurde, dürfen die Welpen in ihre neuen Familien ziehen. Wir wünschen uns für die Welpen Menschen wo sie ein Zuhause auf Lebenszeit bekommen. Gerne sehen wir unsere Nachzuchten auch auf Austellungen oder in der Zucht wieder. Die noch nicht Doggenerfahrenen Menschen möchten wir bitten, sich ausführlich bevor ein Welpe einzieht, bei Ihrem vertauensvollen Züchter zu informieren. Neue Mitglieder im Deutschen Doggen Club sind herzlich willkommen, wir beraten Sie gerne. Wir merken uns gern Interessenten für diesen Wurf vor. Für ein gegenseitiges Kennenlernen stehen wir gern zur Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aniko Schultheiß